IndieBox März 2017: Typoman

Ein weiterer Monat ist vergangen, Zelda liegt nun hinter mir und es wird Zeit für Neues. IndieBox kommt zur Rettung mit Typoman aus dem Bonner Studio Brainseed Factory!

Beim Blick auf die Box fangen meine eh schon viel zu vollen Regale im Hintergrund an, leise zu weinen – sie ist gut ein viertel dicker als die vorherigen Boxen und das bleibt ab jetzt auch so! IndieBox schafft Platz für größere Collectibles, was ich, im Gegensatz zu meinen Regalen, super finde.

Change Wor(l)ds - die Rückseite der Box stimmt schon mal auf die Hauptmechanik des Spiels ein

Fangen wir aber mit etwas weniger Neuem an – der Spielehülle. Drin sind wie immer Spiel und Soundtrack auf CD, ein Sticker im passenden Design und die Anleitung.

Auf dem Cover ist groß der HERO des Spiels zu sehen

 

In der Hülle: Anleitung, Sticker und farblich herausstechende Discs.

 

Der IndieBox-Sticker - dieses Mal sogar in anderer Schriftart!

Auch in der Anleitung nicht viel Neues, hier werden dieses Mal Feinde und die Story erklärt, ein paar Tipps zum Gameplay gibt es noch dazu.

Nicht ganz so umfangreich wie in der Wasteland-Box: Die Anleitung

 

Erklärt wird unter Anderem die Story.

 

LIE, Greed und DOOM - eine Auswahl der Gegner des Helden

Collectible Numero Uno nutzt nicht ganz die neue Boxgröße aus, ist aber trotzdem cool: Ein Füller (oder auch Füllfederhalter, aber wer sagt das schon?)!
Das Schreibgerät kommt in klassischem Schwarz-Gold daher und ist mit einigen kleinen Details gespickt. Er ist schön schwer und macht auf mich einen sehr hochwertigen Eindruck, ich bin allerdings kein Füllfederhalterprofi (was für ein herrlich deutsches Wort) um das richtig zu beurteilen. Ausprobieren konnte ich das gute Stück leider bisher nicht, weil ich keine Tinte im Haus habe.

In edlem Schwarz-Gold: Ein Füller!

 

Einige kleine Details wie der Name des Protagonisten zieren den Füller.

 

Auch auf mich als Nicht-Füller-Profi macht der Stift einen hochwertigen Eindruck.

Damit der Füller auch einen schönen Platz hat, sind noch zwei Teile in der Box, die sich zu einer schönen Figur zusammenfügen, die auch einen Platz für besagten Füller hat und und somit theoretisch ein Füllfederhalterhalter ist!
Zusammengesteckt stellt der Stifthalter den Protagonisten des Spiels, Hero, auf einem großen Felsen dar. Auch dieses Item macht einen hochwertigen Eindruck und macht sich gut auf dem Schreibtisch!

Ohne Stift...

 

...mit Stift!

Das war’s auch schon mit der März-Box! Zwar gab es diesen Monat nur zwei Collectibles, diese waren aber dafür umso interessanter und hochwertiger. Ich bin gespannt, wie Super Meat Boy nächsten Monat die neue Boxgröße ausnutzen wird!

Wenig, aber dafür um so cooler!


Typoman | Puzzle-Platformer von Brainseed Factory (2016)

Website | Typoman bei Steam


Kommentar hinterlassen

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*