IndieBox Februar 2017: Wasteland 2

Heute nehme ich mir ausnahmsweise mal eine kleine Pause von Zelda und unboxe mit euch die aktuelle IndieBox von den Fallout-Urgesteinen InXile Entertainment – Wasteland 2!

Die schlichte Box stimmt direkt auf die postapokalyptische Stimmung ein, auf der Rückseite gibt’s die üblichen Angaben zur Art des Spiels, was den Director’s Cut ausmacht und natürlich wieder die Limited Edition Nummerierung.

Auf der Rückseite nix Neues. Nummer 3082!

Noch schlichter als die Box kommt die Spielhülle mit einem atmosphärischen Top-Down-Shot daher. Drin sind natürlich Anleitung und Sticker und die beiden Discs mit Character-Artworks!

Die Spielhülle kommt mit einer Top-Down-Ansicht der postapokalyptischen Welt daher.

 

In der Hülle: Zwei Discs mit Character-Artworks, Anleitung und Sticker.

 

Der IndieBox-Sticker mit Map im Hintergrund.

Beim Umfang des Spiels zu Erwarten ist die Anleitung dieses Mal relativ dick und Enthält Massig Infos zu Perks, Levelups, Statuseffekten und allem, was die Charaktere und Welt von Wasteland 2 ausmachen.

Wie alles im Spiel ist auch die Anleitung etwas heruntergekommen. Zumindest sieht sie so aus.

 

In der Anleitung wird jede einzelne Eigenschaft, die einen Charakter einzigartig macht erklärt.

 

In der Anleitung wird jede einzelne Eigenschaft, die einen Charakter einzigartig macht erklärt.

Item Nummero Uno ist eine Nachricht aus dem Nadeldrucker, die dem Spieler in Briefform kurz die Grundstory erklärt und ihn darauf einstellt, was ihn in der Welt erwartet. Der Zettel ist authentisch aus zerknittertem Druckerpapier gemacht und fängt das Feeling des Spiel gut ein!

Ein Brief aus dem Nadeldrucker führt in die Story des Spiels ein.

Weiter gehts mit noch mehr Papier. Damit man sich leichter in der großen Welt des Spiels zurechtfinden kann, ist auch eine doppelseitige Map dabei. Auf dem großen Poster sind die wichtigsten Orte markiert und ein paar Landschaft-Shots gibt’s auch noch.

Auf einem großen Poster sind die wichtigsten Schauplätze des Spiels markiert.

 

Auf einem großen Poster sind die wichtigsten Schauplätze des Spiels markiert.

Das nächste Item ist ein Pin der Fraktion, sie sich den Wideraufbau zur Aufgabe macht, den Desert Rangers. Auch der Pin ist groß und überraschend schwer!

Ein hochwertiger, schwerer Pin mit dem Symbol einer der wichtigsten Fraktionen.

Last but not least: Ein Bandana! Das riesige Stück Stoff wird geziert von Jemandem mit einer Gasmaske und ein paar Mustern und Totenköpfen am Rand. Ich bin weder Bandana-Profi noch -Träger, aber es macht einen hochwertigen Eindruck und hat saubere Kanten und Nähte, was für ein Stoff-Item von IndieBox nicht selbstverständlich ist!

Ich bin kein Bandana-Träger, aber das riesige Stück Stoff macht sich mit Sicherheit gut an der Wand.

Das war die Februar-IndieBox! Der Inhalt stimmt echt gut auf das Spiel ein und hat mich dazu motiviert, nach Ewigkeiten endlich mal ins Spiel reinzuschauen (nach Zelda, versteht sich). Auch wichtig anzumerken: Allein das Spiel kostet aktuell noch 40-50€, für den IndieBox-Preis von knapp 15-20€ bekommt man mit der Menge an Items diesen Monat einen mehr als guten Wert!

Viel Zeug für wenig Geld!

Nächsten Monat gibt’s Typoman, ebenfalls ein Spiel, welches ich schon Ewigkeiten spielen wollte. Dazu gibt’s eine neue, größere Box!


Wasteland 2: Director’s Cut | Rollenspiel von InXile (2014)

Website | Wasteland 2 bei Green Man Gaming


Kommentar hinterlassen

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*