Mini-Unboxing: Transistor Original Soundtrack Vinyl

Super Giant Games‘ Transistor ist eines meiner absoluten Lieblings-Indiegames und das liegt nicht zuletzt an seinem großartigen Soundtrack von Darren Korb und Ashley Barrett. Eben diesen gibt es seit längerer Zeit auf Vinyl und nachdem ich mir vor Kurzem einen Plattenspieler gekauft habe, hab ich mir das schöne Stück endlich zugelegt und schaue es mir mit euch etwas genauer an!

Die Doppel-LP kommt in einer hochglänzenden Hardcover-Gatefold-Hülle mit Artwork von Supergiants Art Director Jen Zee, im Inneren befindet sich neben noch mehr Artwork der Songtext zu The Spine.
Das Ganze fühlt sich an wie ein extrem hochwertiges, stabiles Buch und hat eine super Druckqualität.

Cover der Transistor-Vinyl

 

Tracklist

 

Innenseite der Gatefold-Hülle

In der Innenseite befinden sich die Lyrics zu The Spine

 

Ein breiter Rücken wie bei einem Hardcover-Buch lässt einen die Vinyl schnell im Regal erkennen.

Eine schicke Hülle kann man sich allerdings nicht anhören, also weiter im Text mit den Platten! In jeweils einer schwarzen Papierhülle befinden sich zwei milchig-weiße, transparente 180g-Vinyls mit schlichten Dreieck-Symbolen in der Mitte. Die halbtransparenten Platten machen auf mich als Laien einen hochwertigen Eindruck und sind auf jeden Fall ein Hingucker, wenn sie auf dem Plattenteller liegen!

Die milchig-transparenten Vinyls befinden sich in einer schwarzen Papier-Hülle.

 

Close-Up einer der 2 LPs

 

Die Platten sind auf jeden Fall ein Hingucker.

Zum Sound werde und kann ich nicht viel sagen, dafür habe ich zu wenig Erfahrung und Wissen in dem Bereich und mit meinem recht günstigen Plattenspieler ohne Anlage auch nicht das Equipment. Für mich persönlich hören sich die Platten aber sehr gut an, Störgeräusche, Rauschen oder Ähnliches sind nicht vorhanden.

Alles in Allem ist das Set ein wunderschönes Stück für jeden Transistor-Fan. Der Soundtrack ist digital und auf CD schon grandios, aber die Vinyl-Fassung passt vom Feeling her perfekt in die Welt von Transistor und verleiht dem ganzen eine ganz besondere Note! Als Käufer aus Deutschland sollte man allerdings die Versandkosten im Kopf behalten, welche mit knapp 32 Dollar den Preis fast verdoppeln, dazu kommen noch Zollgebühren. Ich selbst hatte das Glück, jemanden in Italien zu finden, der mir das gute Stück mit knapp 16 Euro Versandkosten abgetreten hat.

Kommentar hinterlassen

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*